Foto: © Drauz
Flaneursalon-Piraten


Foto: © Eberhard Rapp


Foto: © Drauz
Flaneursalon im Fluss

 
Lesersalon

Lesersalon

Beiträge schreiben

1 | 2 | 3 | 4 | 5 ... Ende


# 2796 | 03.04.2017 08:32:34 | Uwe Horst Pfeifer schrieb:
@2795

Ja, lieber Wilfried,

was man da auf einmal alles an Derbys hat, das glaubt kein Mensch!
Als Zugereister kann ich ja keine Ahnung haben, deshalb vermute ich mal, es handelt sich bei Kickers gegen Walldorf um einen der ganz großen baden-württembergischen Klassiker, das ist ja jetzt modern!
Und dass ein 1:0-Sieg auch in dieser Höhe verdient ist, lädt doch schon wieder zu intensiven Grübeleien ein, das funkelt und schillert in alle Richtungen. Ich nehme an, das 3:3 des VfB - ein kleiner blauer Wermutstropfen, der mir in 90+4 noch eingeschenkt wurde - ist demgemäß ebenso in der Höhe verdient.

Keep on running: ein sogenanntes Geisterspiel in Saarbrücken erwartet uns, wobei Saarbrücken in Völklingen liegt... wundersam wundersam wundersam ist der Fußball, insbesondere in seiner viertklassigen Ausprägung!

# 2795 | 02.04.2017 09:21:13 | Wilfried Harthan schrieb:
@ # 2794

Lieber Uwe,
„Ist das Mädel noch so lieb: Derbysieg ist Derbysieg.“ Eigentlich hatte ich vor, deinen fulminanten Zweizeiler ins Ruhrgebiet zu importieren, aber wenn die Schwarzgelben nicht mitspielen, dann machst du nix. Aber wenigstens haben wir einen Derbysieg der Kickers zu feiern. Das weißt du noch gar nicht? Dann musst du die stuttgarter-nachrichten-online lesen, da steht nämlich drin, dass die Blauen „im Baden-Württembergischen-Derby einen knappen 1:0-Sieg gegen den FC Astoria Walldorf“ eingefahren haben, und der sei „auch in dieser Höhe verdient“ gewesen. So kann es gehen: da ist Derby und keiner merkts. Also entweder war da ein verkannter Comedian am Werk oder aber es wird höchste Zeit, dass der Chef da droben in Möhringen mal den Rauch rein lässt.

# 2794 | 01.04.2017 10:20:06 | Uwe Horst Pfeifer schrieb:
Einmal, vor hundert Jahren, stand ich vor dem Hotel Waldorf=Astoria in New York. Danach ging es bergab. Heute stehe ich nur noch vor einem Rätsel,

sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren,

denn auch wenn es mir widerstrebt – und was widerstrebte einem nicht in unserem Elende -, so ist doch zur Kenntnis zu nehmen, dass die einst ruhmreichen Stuttgarter Kickers, denen zu folgen Ehre und Verpflichtung war, heute eine Sonderbarkeit wie Astoria Walldorf empfangen, dem Vernehmen nach bei Heidelberg gelegen. Ich weiß es nicht und will es nicht wissen. Wahrscheinlich ist das eine Alt-Heidelberger Burschenschaftlersamstagnachmittagveranstaltu ng, und die Mannschaft läuft im Wichs auf. The Student Prince. Und so. Hopp soll auch seine Finger drin haben. Na gut, bei uns hat sie der VfB-Präsident drin. Ich erspare mir Bewertungen. Dunkel funkelt unsere Schande.

Wichtige Fragen: Wird mich der Kellner der Vorabwirtschaft wieder mit der Frage begrüßen „Gegen wen verlieren wir denn heute“? Neulich sah ich in der Lokalität Eintracht Licht. Ist dies ein gutes, an alte Zeiten anknüpfendes Zeichen? Gibt es Möglichkeiten, dieses Blödmannmaskottchen unter dem Tribünendach festzuzurren, aber GANZ weit hinten? Ich rücke nicht ab davon: Damit fing alles an. Hieß nicht dieser Weizentrinker auch Waldi? Ich weiß nichts mehr.

SV Stuttgarter Kickers vs. Astoria Walldorf
1.4. (haha), Kickersplatz auf der Waldau, 14 Uhr
Abstiegskampf - Abstiegskrampf

# 2793 | 29.03.2017 19:00:21 | Uwe Horst Pfeifer schrieb:
Zehn Jahre... da ist es nicht mehr weit bis zu den Flegeljahren, wie es früher hieß. Das wird erst was! Herzlichen Glückwunsch, uns allen! Der Salon ist völlig unverzichtbar... wo sonst gäb's Neuigkeiten vom schönen Bruno?

# 2792 | 29.03.2017 08:09:31 | ulle schrieb:
Herzliche Gratulation zum 10. Geburtstag von Bauers Depeschen.
ulle
Joe:Jessas, herzlichen Dank, Ulle. Das habe ich gar nicht bemerkt.

# 2791 | 27.03.2017 10:39:43 | huno schrieb:
@1760. War bisher noch nicht dabei,da ich gestern leider verhindert war. Halte die Idee und das Anliegen aber für gut. Meinungsbildend waren für mich u.a. diverse Artikel in verschiedenen Medien, zuletzt ein Bericht in der Zeit.
Joe:Idee und Ausführung sind zwei Paar Stiefel. Ich war auch nur bei zwei Kundgebungen, erst in Konstanz, dann am vergangenen Sonntag in Stuttgart. Seine Meinung bilden kann man vorerst nur zu jeder einzelnen Veranstaltung, da sie in verschiedenen Städten unterschiedliche Qualität haben und unterschiedliche Leute mitmischen. Berlin ist nicht Stuttgart. Bisher hab ich mich nicht erkundigt, wer die Stuttgarter Demos organisiert. Mehrere Teilnehmer, die aus Überzeugung alle Stuttgarter Demos besucht haben und es weiterhin tun werden, sagten mir, die jüngste sei die mit Abstand schwächste/gehaltloseste gewesen.

# 2790 | 26.03.2017 16:20:30 | huno schrieb:
@1760 Die Gründer von "Pulse of Europe" sind zwar Juristen, aber warum sie deshalb gleich als neoliberal abgestempelt werden erschließt sich mir nicht. Meines Wissens ist dies auch Ihre erste politische Aktion und aus meiner Sicht nicht die schlechteste. Schön finde ich auch, das man sich mal für etwas einsetzt.
Joe:Ohne jeden Hintergedanken, aus reiner Neugier meine Frage: Waren Sie bei einer dieser Kundgebungen?

# 2789 | 22.03.2017 13:12:30 | nesenbacher schrieb:
@1760. Depesche - Ausflug Bodensee

Hinter "Pulse of Europe" steht eine Frankfurter Anwaltskanzlei. Scheint eher eine neoliberale Show zu sein. Ziemlich undurchsichtig das Ganze. Aber wahrscheinlich fällt die Masse wieder drauf rein. Ähnlich wie beim neuen Sozialpapst Schulz.

Da passt wohl eher die Songzeile aus dem Titel
"Die Herren dieser Welt" von Hilde Knef:
"Als das Flussbett eingetrocknet,
suchten Kinder nach dem Ufer,
suchten in den flachen Tiefen
nach den Fischen, die inzwischen
über alle Berge waren."
Joe:Das Engagement der Frankfurter Juristen ist bekannt - allerdings unterscheiden sich wohl die Teilnehmer und Unterstützer von Stadt zu Stadt - mal gucken.

# 2788 | 21.03.2017 08:25:03 | Uwe Horst Pfeifer schrieb:
@2785 / J.B.

Genau. Ich beantrage die Umbenennung in SV Stuttgarter Kickers von 1848. Gründungspräsident Friedrich Hecker.

# 2787 | 18.03.2017 21:03:41 | Uwe Horst Pfeifer schrieb:
Ist das Mädel noch so lieb : Derbysieg ist Derbysieg. Ich fasse es nicht. Wir kommen. Selbstverständlich gewaltig! Demnächst mehr in diesem Theater.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 ... Ende
 


Hier Ihr Beitrag:








© 2007-2017 AD1 media ·