Foto: © Drauz
Flaneursalon-Piraten


Foto: © Eberhard Rapp


Foto: © Drauz
Flaneursalon im Fluss

 
Lesersalon

Lesersalon

Beiträge schreiben

Anfang ... 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284


# 40 | 09.02.2010 09:42:31 | Elisabeth Berries schrieb:
Ja, beim aufräumen, werden oftmals Dinge weg geschmissen, die später wieder gebraucht werden.
Am Wochenende steht bei mir die Ausstelllung über Gerda Taro auf dem Programm. Ich werde danach Herrn Harthan berichten. Und vielleicht tummeln sich hier noch weitere Taro-Interessierte.

# 39 | 08.02.2010 23:32:08 | Cornelia Pfadenhauer schrieb:
Wir könnten doch auch erstmal eine Kunstpause einlegen, z. B. mit
www.fubiz.net
the daily dose of inspiration

# 38 | 08.02.2010 20:33:35 | Eberhard Rapp schrieb:
Was heißt hier scheitern.
Die Montagsdemos haben auch mit nur 4 Mann angefangen und heute Abend waren wieder 2400 Leute da und haben schließlich auf der Rathaustreppe Wolfgang Schuster ein Gutenachtlied gesungen, allerdings nicht die Originalversion.
Habe übrigens schon zweimal zurückgebellt, aber das System hat meine bescheidenen Texte ignoriert, geschluckt, was auch immer.
So ist das meistens mit Systemen, im Westen nix Neues...

# 37 | 08.02.2010 19:35:33 | joe bauer schrieb:
@In eigener Sache
Da der Versuch, den Laden hier in Gang zu bringen, womöglich gescheitert ist, überlege ich, ihn komplett aufzuräumen. Alles auf Anfang. So ist das Leben.

# 36 | 07.02.2010 22:10:20 | Wilfried Harthan schrieb:
Der Ball, die Kunst, das Internet
oder
Wie ein schwarzgelber Dortmunder in den
Lesersalon eines Kickers-Mannes kommt.

Das Internet ist schon ein seltsam Ding. Aber am Anfang war das Buch von Joe Bauer: „Schwaben, Schwafler, Ehrenmänner“. Meine Frau hatte es mir zum Geburtstag geschenkt. Ich war hin und weg. Es war unglaublich, wie präsent Stuttgart mir nach fast 40 Jahren Abwesenheit auf einmal wieder war. Ich schrieb ihm einen Brief, den er in seine Depeschen aufgenommen hat. http://www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?s el=20091011&block=13 Daß Joe Bauer ein Blauer ist, war natürlich das Sahnehäubchen obendrauf. Mein Verein waren auch immer die Kickers, nie der VfB, auch nicht nach Beginn der Bundesliga. „Du suchst deinen Verein nicht aus“, sagte mal ein kluger Mann, „der Verein sucht dich aus.“ Da ist so. Punkt. Und wenn es für den Verein bergab geht, dann geht man mit. Wohin denn sonst? Daß man andererseits nach so vielen Jahren in Dortmund irgendwann zum Borussen wird, ist normal. Aber ganz im Innern bin ich immer noch ein Blauer.

Joe Bauers Geschichte „Tod einer Frau“ über die Stuttgarter Fotografin und Antifaschistin Gerda Taro hat mich auch sofort fasziniert. Ich kannte, wie so viele, noch nicht mal ihren Namen, geschweige denn ihre Geschichte. Aktuell gibt es eine Ausstellung ihrer Fotografien aus dem spanischen Bürgerkrieg im Kunstmuseum. Daß Gerda Taro in ihrer Jugend Spiele der Stuttgarter Kickers besucht hat, ist nicht ganz so wichtig, aber trotzdem schön.

Über Joe Bauer bin ich an eine geringfügig schwarzgelb-lastige Fußball-Kolumne namens „Blutgrätsche“ geraten. Sie wird von Klaus Bittermann verfasst, der auch Joe Bauers Buch in der edition-tiamat verlegt hat. Die lese ich jetzt ebenfalls regelmäßig. Vielleicht wird aus dem lockeren email-Kontakt Dortmund-Stuttgart-Berlin ja noch ein gemeinsamer Besuch eines BVB-Spiels im Westfalenstadion, zum Beispiel, wenn wir in der nächsten Saison den VfB weghauen. Daß wir den weiß-roten 4:1-Duselsieg von letzter Woche so einfach auf sich beruhen lassen, das glaubt in Cannstatt ja wohl keiner. Und unser heutiges 2:3 gegen Frankfurt ändert daran nicht das Geringste.

Hat eigentlich schon irgendjemand die Ausstellung von Gerda Taro gesehen? Auf eine Info wartet

Wilfried Harthan aus Dortmund

# 35 | 07.02.2010 18:10:58 | bernhard schrieb:
@joecomment
Bin gerade im liberalen Maulwurf und begutachte denselben Kick. Nicht jeder, der blau ist, verdient es, mit Respekt behandelt zu werden. Und denk immer dran: ein Verein, der sich auf Bier reimt, kann kein schlechter sein.
Nach Diktat i.A.
Barbara,
die liberale Maulwurfswirtin
Joe:Alles richtig. Nur: Bei Chelsea - Arsenal sitzt gerade Matt Damon auf der Tribüne. Bei Schalke Peter Looohmeyer!!!

# 34 | 07.02.2010 16:35:20 | Bernhard schrieb:
@depesche "Normal"

Hey Joe,
so ist das eben, wenn man etwas spät dran war, als der liebe Gott einst die Fußballvereine verteilte. Uns Schalke-Fans ging es ganz genauso, nur die Dortmunder waren noch später dran. Ein blaues Schicksal vereint! Schalke könnte dein Zweitverein der Träume sein. Du musst nur noch 'ne alte Omma finden, die dir deinen Kickers-Schal etwas umstrickt.
Ich biete dir gelegentlich im Rahmen einer Fußballübertragung gern eine sachkundige Einführung in die Schalke-Welt. Falls der rote Generalfeldmarschall vom Ackermanns was dagegen hat, weichen wir eben in den etwas liberaleren Maulwurf in Vaihingen aus.
Glück auf!
Joe:Werde darüber nachdenken, schaue aber gerade Chelsea vs. Arsenal - Blau gegen Rot. Drogba hat im Moment das 1:0 gemacht. Bin dennoch für Rot: Die Kickers haben einst auf der Waldau die originale Arsenal-Tribüne in kleinerem Maßstaß nachgebaut. Irgendwann ging sie in Flammen auf - abgebrannt wie heute der ganze Club. Was jetzt?

# 33 | 07.02.2010 14:09:39 | Klaus Bittermann schrieb:
Joe Bauers Flaneursalon ist das verdammt Schärfste, was mir in Stuttgart vor die Linse geraten ist, und das in einer Stadt, wo ich eigentlich nie ohne einen Stadtplan vor die Tür gehe, um nicht für einen Einheimischen gehalten zu werden. Es gibt sie überraschenderweise also doch in Stuttgart: Große und intelligente Unterhaltung, die rockt und jemanden aus der Provinz Berlin, wie mich eben, völlig aus der Fassung bringt. Glückliches Stuttgart. Und das sage ich, obwohl mein BVB gerade erst in Stuttgart verloren hat. Also bitte, das will was heißen!

# 32 | 07.02.2010 13:33:58 | Wilfried Harthan schrieb:
@Elfenkolumne

Danke, Frau Berries,
jetzt hab ich's auch kapiert. Und mich beim Lesen fast abgerollt. Haben Sie eine Ahnung, wo der Kerl das hernimmt? Versumpft fast seinen Anschlußflug in einer Flughafenbar in Raikjavik und macht eine solche Geschichte daraus. Ich glaube, der hat's wirklich drauf. Aber das bleibt jetzt unter uns, sonst wird er womöglich noch eingebildet.
Grüße aus dem Ruhrgebiet, auch an die Elfe, falls sie auftaucht.

# 31 | 07.02.2010 13:07:38 | alex scholpp schrieb:
hollola, finland.
schnee, stille und dunkelheit.
ab und zu rast ein pferdeschlitten vorbei.
ich versuche metall-gitarren aufzunehmen, werde aber ständig zum saunieren überredet.
so kommt man natürlich zu nichts.
ich bin dennoch guter dinge weil ich gestern im internet den vfb-sieg live gesehen habe! http://www.channelsurfing.net/
vielleicht sollte ich nachher eine runde mit dem schneemobil drehen?
hoffentlich gibt´s heute mal rentier zum abendessen!
joe, ich grüße dich und freue mich schon auf den 24.02.!
kippis!
alex.
Joe:O, das freut mich. Alex, der Metaller, der es so großartig auch akustisch macht. Ride the Rentier!

Anfang ... 279 | 280 | 281 | 282 | 283 | 284
 


Hier Ihr Beitrag:








© 2007-2017 AD1 media ·